Blog

40% Preissenkung durch neue Steuerregelungen

Die Landesfinanzministerien haben im Dezember 2012 einen Steuererlass verabschiedet, der Arbeitgebern und Arbeitnehmern bei dem Kauf eines EBIKE große Steuervorteile einräumt.

Es wird das sogenannte „Dienstwagenprivileg“ angewendet, das ab sofort auch für EBIKEs gilt.

Dieser Erlass gilt rückwirkend für das Jahr 2012.

Die wichtigsten Vorteile sind:

Vorteile für den Arbeitgeber

  • EBIKEs können steuerlich abgesetzt werden
  • Höher Motivationsfaktor ohne zusätzliche Kosten
  • Förderung der Mitarbeitergesundheit
  • Nachhaltiges und innovatives Arbeitgeber-Image
  • Aktiver Beitrag zum Umweltschutz

Vorteile für die Mitarbeiter

  • Ein Premium-EBIKE ohne eigenen Kapitaleinsatz
  • Bezahlung der Leasingrate aus dem Bruttogehalt mit Steuerersparnis von ca. 40%
  • Der Arbeitgeber kann einen Zuschuss festlegen, muss er aber nicht.

Wenn ein Unternehmen seinen Arbeitnehmern EBIKEs zur Verfügung stellt, müssen diese den geldwerten Vorteil des Rades mit 1 % des Listenpreises monatlich versteuern, was den Arbeitnehmer ca.10 Euro im Monat kostet.

Eine Steuerpauschale für den Weg zum Arbeitsplatz gibt es bei EBIKEs nicht.

Das Leasing Modell

Aber selbst wenn der Arbeitgeber seinen Mitarbeitern kein EBIKE zur Verfügung stellt, können Arbeitnehmer mit einer Leasing- regelung trotzdem sparen. Das kostet den Arbeitgeber keinen Cent, denn die Leasingrate wird direkt vom Gehalt abgezogen. Bei dieser sogenannten Gehaltsumwandlung, die es für Autos schon seit Jahren gibt, profitiert der Arbeitnehmer von der niedrigeren Steuer wie diese Modellrechnung zeigt:

Ein Arbeitnehmer (Steuerklasse I, keine Kinder, keine Kirchensteuer) verdient z.B. 4.000 Euro brutto und möchte ein EBIKE im Wert von 2.000 Euro fahren. Wird das Rad über den Arbeitgeber geleast, zieht dieser die Leasingrate (rund 60 Euro) direkt vom Bruttogehalt ab. Dadurch sinkt das zu versteuernde Einkommen und die Steuer. Für den Arbeitgeber fallen keine Kosten an. Er muss nur die Gehaltsabrechnung ändern. Nach drei Jahren kann der Arbeitnehmer das EBIKE zum Restwert von 200 Euro übernehmen.

Über die gesamte Laufzeit kann der Arbeitnehmer somit ca. 40 % gegenüber einem aus dem Nettogehalt zu zahlen- den Kaufpreis sparen. 

Ebike_new year_Final_Print21x10,5cm

This Post Has 0 Comments

Leave A Reply